Gikore Tag

07 Mai Corona Soforthilfe erreicht Gikore

Liebe Freunde und Förderer, auch in Gikore sind die Hilfsgüter, die mit unseren 3.000 € Soforthilfe gekauft wurden, angekommen und verteilt worden. Schwester Adeline aus Gikore schickt uns Fotos über die Verteilung der Hilfsgüter, hier übersetzen wir Ihnen ihren Dank: "Mit einem Herzen voller Dankbarkeit danke ich im...

Weiterlesen

15 Nov Stricken für Ruanda

Angeregt durch den im letzten Jahr erschienenen Bericht im BENE-Magazin, sorgt ein Kreis engagierter Damen weiterhin dafür, dass zahlreiche Neugeborene unserer Krankenstation eigens gestrickte Strampler-Garnituren erhalten. In gemütlicher Runde kamen mehrere Damen der Einladung von Frau Möller nach Witten nach. Der Nachmittag erwies sich als Ideenbörse, so...

Weiterlesen

08 Jul Handpuppen trösten Kinder unserer Krankenstation

Frau Kliphardt aus Sprockhövel gehört zum dem Kreis der Damen, die tatkräftig und mit Freude reizende Strickarbeiten für unsere Krankenstation in Gikore stricken. Alternativ zu zahlreichen Stramplergarnituren für die Neugeborenen hat sie nun Handpuppen gefertigt. Diese werden an stationär behandelte Kinder ausgegeben, die keinerlei Spielzeug...

Weiterlesen

06 Dez Gute Nachrichten vom Projekt „Kinderfamilien“

Gerne teilen wir mit Ihnen die Grüße, die uns heute aus Gikore erreichen: Bruder Innocent schickt uns einige aktuelle Fotos von Elisabeth und Beatrice. Beide sind ehemalige Mitglieder in dem Projekt „Kinderfamilien“. Elisabeth stammt aus Gisagara, Beatrice kommt aus Gikore. Beatrice hat kurz nach dem...

Weiterlesen

05 Dez Neues aus Gikore – das „Schweine-Projekt“

Erfreuliche Nachrichten erreichen uns aus Gikore - hier hatten wir 1.000 € zur Verfügung gestellt, um Schweine zu kaufen. Von dem Geld konnten 21 Schweine gekauft werden, je eines wurde den ärmsten Familien überreicht. Das Ziel: Die Schweine sollen sich vermehren, der Nachwuchs wird dann wiederum...

Weiterlesen

12 Mai Bericht in der bene

Gerne weisen wir Sie auf einen Artikel in der aktuellen Ausgabe der bene (Magazin des Bistums Essen) hin. Auf Seite 5 lesen Sie über Marianne Bortlisz aus Niederwenigern, die die Arbeit der Afrika-Hilfe-Stiftung seit 3 Jahren auf eine ganz besondere Art und Weise unterstützt: Sie...

Weiterlesen

24 Jan Die Krankenstation in Gikore

Sonntag, 21. Januar 2018 - Teil 2 „Die Krankenstation in Gikore ist eines der wichtigsten Anlaufpunkte für die Menschen in dieser flächenmäßig sehr großen Landgemeinde. Die Mitarbeiter leisten eine außergewöhnlich gute Arbeit unter widrigen Umständen (siehe auch den Bericht vom 20. Januar 2018). Wer hier deutsche...

Weiterlesen

23 Jan Gottesdienst in Gikore

Sonntag, 21. Januar 2018 - Teil 1 „Jeder, aber auch wirklich jeder Platz ist besetzt. Es müssen so ungefähr 1.300 Kinder und Erwachsene sein, die sich heute - wie jeden Sonntag - zur Kirche aufgemacht haben. Bereits eine halbe Stunde vor Messbeginn starten die Ankündigungen für...

Weiterlesen

23 Jan Voll das LEBEN in Gikore

Samstag, 20. Januar 2018 „‚Voll das Leben’ ist für mich die passendste Zusammenfassung der heutigen Zusammenkunft mit den Menschen in Gikore. Vier auf den ersten Blick ganz unterschiedliche Gruppen versammeln sich auf Einladung des hiesigen Pfarrers Pere André im Gemeindesaal, einige hundert Menschen. Da sind zuallererst die...

Weiterlesen

22 Jan Von fast vergessenen Menschen

Freitag, 19. Januar 2018 - Teil 2 „Dass es sie gibt weiß ein jeder Rwander. Doch mit Ihnen zu tun haben möchte niemand. Besuch von einem Weißen hat diese hier am Ort lebende Gruppe erst einmal erhalten - von Jo und mir im März 2017. Sie...

Weiterlesen